Haupt innenarchitektur Bambusboden (Vor- und Nachteile)

Bambusboden (Vor- und Nachteile)

Traditioneller Foyereingang mit Wandtäfelung und dunklem BambusbodenIst Bambusboden die richtige Wahl für Ihr nächstes Umbauprojekt? Bambus wird oft als bevorzugte Wahl von Innenarchitekten für Bodenbeläge angesehen, da er eine ausgezeichnete Alternative zu Parkettboden aufgrund seiner vielfältigen Vorteile und seines exotischen Aussehens. Bambus ist ein vielseitiges Material, das vielen Zwecken dienen kann. Im Folgenden werden einige der besten Gründe für die Verwendung von Bambusböden behandelt, einschließlich der Vor- und Nachteile für die Verwendung in Ihrem Zuhause.

Inhaltsverzeichnis

Was ist Bambusparkett?

Bambuspflanze ist eine mehrjährige immergrüne Pflanze, die tatsächlich eine der größten Grasarten mit einer Vielzahl von Sorten ist. Die Herstellung von Bambus-Hartholz führt dazu, dass die dünnen Grasstreifen unter Druck erhitzt und entsprechend verleimt werden, um eine hölzerne Bambus-Bodenplatte zu bilden.

zahlen brautjungfern ihre kleider selbst?

Bambusstränge können in viele dünne Streifen geschnitten werden, um sie zu einer Bretterschicht zu laminieren. Oder eine dünne Bambusmembran kann auf ein Sperrholz laminiert werden. Oder aber der stranggewebte Bambus ist das Ergebnis einer Verwechslung der zusammenzuschließenden Stränge. Dies sind verschiedene Arten von Bambus-Hartholzböden, die Sie je nach Bedarf für Ihren Bodentyp auswählen können.

Bambusböden Profis

Moderne Küche mit glänzend weißen Schränken, Holzinsel im Used-Look und Bambusboden Umweltfreundlich – Bambusboden ist ein ziemlich organisches Material, das für Bauzwecke verwendet werden kann. Umweltfreundliche Materialien wie Bambus sind aufgrund ihres zusätzlichen ästhetischen Erscheinungsbilds für die Mehrheit eine Wahl, um in moderne Haushalte zu passen. Natürlicher Bambusboden ist eine sehr erneuerbare Ressource, die in freier Wildbahn schnell nachwächst und von denen, die ein grünes, umweltbewusstes Zuhause wünschen, sehr begehrt ist.

Eleganz – Die herausragende Optik eines Bodens lässt sich ganz einfach durch die Verlegung eines Bambusbodens erreichen. Die Vielseitigkeit der Farbtöne und die Stärke vereinen sich, um die Gesamtwirkung des Bodenbelags zu betonen. Wenn Sie dunklere Bambustöne benötigen, scheint karbonisierter Bambus die perfekte Lösung zu sein. Wenn Bambus karbonisiert wird, wird der Boden viel weicher und dunkler.

Wasserbeständigkeit – Die Wasserbeständigkeit von Bambus ist sehr praktisch. Die Anpassungsfähigkeit, die Bambusböden gegenüber Wasserbeständigkeit erben, ist ein zusätzlicher Vorteil. Dies lässt den Hausbesitzern die Möglichkeit, Bambusböden überall im Haushalt (außer im Waschraum) trotz der Funktionalität zu verlegen.

Überholt – Die Schönheit von Bambusböden resultiert in der Fähigkeit, retuschiert und nachgearbeitet zu werden. Es ist ratsam, zu schleifen, wenn sich der Bambusboden abnutzt und sich verformt. Die Möglichkeit der Retusche führt dazu, dass der Bambus auch im Laufe der Zeit anständig aussieht.

Esszimmer mit natürlichem Bambusboden Einfach zu säubern – Wenn die Reinigung für Sie nach dem größten Aufwand klingt, macht es Ihnen Bambusböden so viel leichter. Die Installation von Bambus kann von Zeit zu Zeit zu einem einfachen Reinigungsprozess führen. Nur fegen oder staubsaugen tut dem Bambusboden gut. Auf jeden Fall ist es ratsam, nicht feucht zu wischen, da sich Bambusböden das Einweichen nur ungern leisten. Wenn Sie sich jedoch für einen trendigen und dennoch langlebigen Bodenbelag entscheiden, ist Bambus die ideale Lösung.

Fülle – Das Coole an Bambus ist die Fülle an Material. Dies führt dazu, dass die exotischen Harthölzer gerettet werden, die sonst für verschiedene menschliche Bedürfnisse abgeholzt werden müssen. Und im Gegensatz zu anderem Hartholz braucht Bambus nicht so lange, um zu reifen. Dies ist ein weiterer wichtiger Grund für die Fülle des Materials im Vergleich zu anderen ähnlichen Hartholzarten, die Jahrzehnte brauchen, um zu reifen.

Vielseitigkeit – Es ist wichtig zu wissen, dass die Stärke von Bambus von seinen Verarbeitungseigenschaften abhängt. Zum Beispiel kann ein karbonisierter Bambusboden zu einer kürzeren Lebensdauer führen, enthält jedoch einen satten, organischen Farbton. Auf der anderen Seite können gewebte Bambusböden und nicht karbonisierte Bambusböden länger und stabiler dienen. Bambusböden, die ihre einzigartigen Eigenschaften besitzen, schaffen ein klares und elegantes Design, das jeder Anforderung gerecht wird.

Kosten – Bambus ist recht günstig zu installieren, was ihn zu einer guten Wahl für Hausrenovierungsprojekte macht. Die Kosten für Bambusböden liegen in der Regel zwischen 2 und 4 US-Dollar pro Fuß, je nach Dicke, Farbe und Art, wobei Standbambus am haltbarsten ist. Insgesamt die Kosten für Parkett ist um ein paar Dollar pro Quadratmeter teurer.

Nachteile von Bambusböden

Hauptschlafzimmer mit eingebautem Stauraum, Himmelbett und Bambusboden Feuchte/trockene Umgebungen – Bambus hat jedoch auch seine Nachteile. Bambus ist beispielsweise anfällig für feuchte Umgebungen oder sehr trockene Umgebungen, die dazu führen können, dass der Bambusboden schrumpft. Da die feuchte Umgebung übermäßige Luftfeuchtigkeit enthält, führt dies zum Aufquellen der Bambusplanken. Daher ist es ebenso wichtig, sich vor einer Installation der Umgebungsbedingungen bewusst zu sein.

Anfällig für Wasser – Obwohl wir Bambus als eine der besseren Holzarten für die Wasserbeständigkeit aufgeführt haben, ist sie wie alle Holzarten immer noch anfällig für Feuchtigkeit. So sehr Bambusboden auch die beste Option zu sein scheint, ist es wichtig, sich auch seiner Schwachstellen bewusst zu sein. Es ist nicht ratsam, diese Art von Bodenbelag in Feuchträumen oder an Orten zu verlegen, die anfällig für Wasserlecks sind. Auch wenn Bambus seine sofortigen Ergebnisse nicht zeigen wird, führt die Exposition gegenüber dieser Art von Umgebungen auf lange Sicht nur zu einer kürzeren Lebensdauer des Bambusbodens.

Herstellungsverfahren – Der Herstellungsprozess von Bambusböden verwendet eine Vielzahl von Chemikalien, da das Material verschiedene Arten von Chemikalien erfordert, die miteinander verklebt werden. Es ist ebenso wichtig, sich des Herstellungsprozesses bewusst zu sein, da der Prozess insbesondere abhängig von der Zuverlässigkeit oder der Ethik des Unternehmens oder der Marke etwas lückenhaft sein kann.

Arten von Bambusböden

Weiße Küche mit BambusbodenWann ist ein Bambus kein Bambus? Wenn es in Ihrem Boden ist. Wir betrachten Bambus normalerweise als eine Holzart, aber es ist eigentlich ein Schilfgras. Dennoch sieht es aus, fühlt sich an und schneidet sich wie Holz, daher behandeln wir es bei der Verwendung als Bodenbelag wie Holz. Wenn Sie die verschiedenen Arten von Bambusböden im Voraus kennen, wird Ihre Reise in den Ausstellungsraum schnell und schmerzlos.

Massiver Bambusboden

Solid Bamboo Flooring ist in drei verschiedenen Ausführungen erhältlich. Massive Streifen mit vertikaler Maserung werden aus Bambusstreifen hergestellt, die an ihren Kanten gestapelt und zusammengeklebt werden. Sie sehen diese Art der Konstruktion in Metzgerklotz-Arbeitsplatten. Siehe Beispiele für Arbeitsplatten aus Bambus Hier.

Flachmassivstreifen sind das, was Sie am häufigsten in der Bodenbelagsabteilung Ihrer großen Baumärkte sehen. Es besteht aus gestapelten, flachen Bambusstreifen, die miteinander laminiert sind. Strandbambus entsteht, wenn Harze mit zerkleinertem Bambus vermischt und zu harten Brettern gepresst werden. Diese Bambusarten sind in der Regel in Nut- und Federbohlen erhältlich, wie z. B. Hartholzböden, und werden auf die gleiche Weise wie ein Hartholzboden verlegt. Das Tolle an dieser Art von Bodenbelag ist, dass er vorgefertigt ist, sodass Sie Ihren Boden nach der Verlegung verwenden können.

Können Männer Weiß zu einer Hochzeit tragen?

Stilvolles Loft-Wohnzimmer mit dunkel gebeiztem Bambusboden Konstruktiver Bambusboden

Engineered Bamboo Flooring wird normalerweise mit der Strand-Methode gefunden, bei der Harze mit dem zerkleinerten technischen Bambus gemischt werden. Ein wesentlicher Unterschied zu Massivböden ist die Verlegemethode. Der Mehrschicht-Bambusboden wird schwimmend verlegt, d.h. er wird auf einer Schaumgummiunterlage verlegt und ist nicht mit dem Unterboden verbunden. Einer der Hauptvorteile davon ist, dass die Installation viel einfacher, schneller und billiger ist als die Installation von massivem Bambus.

Bambusböden sehen im Wohnzimmer, Schlafzimmer, Esszimmer oder in der Küche großartig aus. Sie können mehr über Arten von lesen Holzwerkstoff für die Küche Hier.

Welcher Bambusboden ist der richtige für mich?

Welche Wahl für Sie die richtige ist, hängt von Ihrem Budget, Ihren Bedürfnissen und den Anforderungen an Ihren Bodenbelag ab. Wenn du in einer feuchten Gegend lebst, solltest du vielleicht massiven Bambus in Betracht ziehen, da er gegenüber Feuchtigkeitsänderungen etwas toleranter ist als der konstruierte. Massiver Bambusboden ist in der Regel etwas billiger als Fertigparkett, aber die Verlegung kostet mehr für Massivholz. Der Preis bestimmt nicht immer die Qualität, wenn es um Bambusböden geht, also werfen Sie einen Blick auf die Garantie. Eine längere, umfassendere Garantie ist ein guter Indikator dafür, dass Sie sich unabhängig von den Anschaffungskosten ein Qualitätsprodukt ansehen.

Schließlich hat Bambus einen subtilen, warmen Glanz und wir sehen oft die weicheren, holzfarbenen Farbtöne in den Regalen, aber Bambus ist in über 50 Beizen erhältlich, von hellen bis hin zu sanften Tönen, sodass Sie aus mehreren Optionen wählen können. Es ist noch nicht lange her, dass Designmagazine Bambus als Trend betrachteten. Aber diese sparsame und umweltfreundlicher Bodenbelag hat bewiesen, dass es hier bleiben wird.

Als erschwingliche, pflegeleichte Alternative zu Hartholz ist Bambus heute eine Top-Wahl von Designern und Designmagazinen. Egal, wo Sie es in Ihrem Zuhause aufstellen oder wie viele Designphasen Sie durchlaufen, Bambus wird da sein und diesen schönen Hintergrund für alle Ihre Designanforderungen bieten.

Offene moderne Küche mit dunkelbraunen Schränken und BambusbodenIst Bambusboden wasserdicht?

Bambusböden sind ziemlich widerstandsfähig gegen Wasser, aber das bedeutet in keiner Weise, dass sie wasserdicht sind. Bambusböden besitzen ihre einzigartigen Eigenschaften einer höheren Wasserbeständigkeit im Gegensatz zu anderen Hartholzoptionen. Wenn Sie im Laufe der Zeit eine Wasserlache auf dem Boden hinterlassen, beginnt der Bodenbelag zu reagieren, um aufzuquellen oder sich zu verformen. Ansonsten kann dieser Bodenbelag unter sorgfältiger Berücksichtigung von Verschüttungen erfolgreich in Vorratskammern oder Küchen verlegt werden.

Zu beachten ist, dass spezielle Webmethoden zur Festigkeit und Haltbarkeit von Bambusböden führen, was sich auf die Wasserbeständigkeit auswirkt. Bestimmte Arten wie gewebter Bambusboden können ziemlich zuverlässig dienen als ihre durchschnittlichen Gegenstücke. Gewebter Bambusboden wird wahrscheinlich weniger beeinträchtigt, wenn er Wasser ausgesetzt wird. Ebenso wichtig ist es, sich der Umgebung bewusst zu sein, in der der Bodenbelag verlegt wird. Zum Beispiel ist es ratsam, Bambus in Bereichen zu installieren, in denen die Luftfeuchtigkeit nicht mehr als 15 Grad schwankt. Da es keine gleichmäßige Dichte hat, kann ein starker Feuchtigkeitswechsel in einigen Situationen zu einer Schrumpfung führen.

Insgesamt kann Bambusboden mit Ausnahme des Waschraums überall verlegt werden. Auch in der Küche oder der Speisekammer können Bambusböden bei entsprechender Pflege eine große Hilfe sein. Der Vorteil, den Bambusböden gegenüber anderen Hartholzarten besitzen, wie die saubere und ästhetische Ausstrahlung, führt dazu, dass der Raum noch mehr aufgehellt wird. Obwohl Bambusböden nicht wasserdicht sind, besitzen sicherlich Arten wie gewebter Bambus die Eigenschaften der Wasserbeständigkeit, mehr als ihre durchschnittlichen Gegenstücke oder andere Arten von Hartholzböden.

Bambusboden und Hunde

Spielzimmer mit hellem Bambusboden und BillardtischFür einen haustierfreundlichen Haushalt ist Bambusboden wirklich praktisch, um sowohl Ihr Haustier als auch das Haus zu retten. Obwohl Bambus kein Hartholz ist, hat es die Ähnlichkeiten mit einem Hartholz. Bambus wurde sogar in den Janka-Härtetest aufgenommen, der zur Bestimmung der Härte der Holzarten vorgeschrieben ist. Es wird allgemein anerkannt, dass je härter das Holz ist, desto weniger anfällig für Kratzer in jeder Umgebung.

Selbst wenn dies der Fall ist, können Kratzer verständlicherweise für ein haustierfreundliches Haus, insbesondere für Hunde, ein etwas zu häufiges Problem sein. Im Gegensatz zu vielen anderen Hartholzarten, die anfällig für Kratzer sind, kann diese Art von Bodenbelag insgesamt zu einer scheinbar geringeren Anzahl von Kratzern führen.

8 Jahre Hochzeitstag Geschenke

Im Idealfall ist unter den vielen Arten stranggewebter Bambusboden, der eines der stärkeren Gegenstücke von Bambusboden ist, so ziemlich eine ideale Lösung für eine haustierfreundliche Bodenbelagsoption, auf die Sie achten sollten.

Bambusböden sind auch aus hygienischen Gründen ideal für Haustiere, da sie im Gegensatz zu Teppichen keinen Staub ansammeln. Die einfache Reinigung ist ein weiterer praktischer Grund, den es zu berücksichtigen gilt. Einige Bambussorten sind mit einem zusätzlichen Anti-Rutsch-Lack ausgestattet, der es den Haustieren erleichtert, sich frei zu bewegen, da der Boden weniger rutschig wird. Darüber hinaus werden die Haltbarkeit und die Go-Green-Konzepte mit sauberer Ästhetik in einem Bambusboden kombiniert, was die Mehrheit der Tierbesitzer mit den Endergebnissen sehr zufrieden macht.

Für weitere Ideen besuchen Sie unsere Seite auf der verschiedene Arten von Bodenbelägen Hier.