Haupt Planungsberatung Wie man eine Hochzeit plant: Der ultimative Leitfaden

Wie man eine Hochzeit plant: Der ultimative Leitfaden

Sie möchten dies mit einem Lesezeichen versehen. Frisch verlobtes Paar, das eine Hochzeit plant, wie man eine Hochzeit plant GaudiLab/Shutterstock.com Aktualisiert am 06.08.2020

'Wie fange ich an, eine Hochzeit zu planen?' Das werden Sie denken, wenn die anfängliche Aufregung über die Verlobung nachlässt. Sie müssen beginnen, Entscheidungen mit dem Endziel zu treffen, eine Hochzeit zu haben, die Sie als Paar widerspiegelt. Hier sind die wichtigsten Schritte, um eine Hochzeit zu planen, die so einzigartig ist wie Sie. (Profi-Tipp: Laden Sie zunächst die Lizapourunemerenbleus-App herunter.)

1. Legen Sie einen Zeitplan für die Hochzeitsplanung fest

Sobald Sie sich verloben, werden alle nach Ihrem Hochzeitstermin fragen. Aber in Wirklichkeit können Sie ein genaues Hochzeitsdatum nicht festlegen, bis andere wichtige Entscheidungen – wie die Auswahl (und Buchung) Ihres Veranstaltungsortes – getroffen sind. Konzentrieren Sie sich also zunächst darauf, einen Datumsbereich zu bestimmen, der für Sie geeignet ist. Die durchschnittliche Verlobung dauert 15 Monate, aber denken Sie auch darüber nach, welche Jahreszeit Sie bevorzugen, welche größeren Feiertage oder Familienfeiern Sie möchten Konflikte vermeiden mit , und wie lange Sie voraussichtlich planen müssen.

2. Erstellen Sie eine Prioritätenliste

Wenn Sie eine Hochzeit planen, sollten Sie herausfinden, was Sie von Ihrem Tag erwarten. Was sind für Sie die wichtigsten Elemente? Vielleicht möchten Sie eine Ausrede für gutes Essen und Trinken? Bis spät in die Nacht eine riesige Party mit toller Musik schmeißen? Vielleicht sind große Shindigs einfach nicht dein Stil und du willst etwas Kleines und Ruhiges?

Die klaren Prioritäten werden den Rest des Prozesses leiten und es einfacher machen, zu entscheiden, wo Sie Kompromisse eingehen werden.

3. Finden Sie Ihre Hochzeitsvision und wählen Sie einen Veranstaltungsort

Bevor Sie ein einzelnes Hochzeitskleid anprobieren, buchen Sie eine Empfangsband oder probieren Sie einen Bissen Hochzeitstorte, betrachten Sie das Gesamtbild und stellen Sie sich den Stil und die Atmosphäre Ihrer idealen Hochzeit vor. Ist es ein Abend bei Kerzenschein in einer Villa oder eine Barfußzeremonie an einem tropischen Strand? Während Sie sich Ihre perfekte Hochzeit vorstellen, sind hier einige wichtige Fragen zu beachten: Groß (jeder, den Sie kennen) oder klein (nur enge Freunde und Familie)? Draußen oder drinnen? Zu Hause (eine Ihrer Heimatstädte oder Ihre aktuelle Stadt) oder weg (eine Hochzeit am Zielort)? Modern, klassisch, romantisch, Vintage, rustikal oder total glamourös? Lustig, lässig oder irgendwo dazwischen? Um Ihnen zu helfen, eine bessere Vorstellung davon zu bekommen, was Sie wollen (und was Sie nicht wollen), nehmen Sie an unserem unterhaltsamen Stil-Quiz teil, der das Rätselraten bei der Erstellung Ihrer Traumhochzeitsvision überflüssig macht und Sie dann mit wunderschönen Veranstaltungsorten und anderen großartigen Profis zusammenbringt, die passen zu Ihrem Stil. Vergessen Sie nicht, sich Zeitschriften, soziale Medien und echte Hochzeitsfotos anzusehen – und beschränken Sie sich nicht auf die offensichtlichen Quellen. Etwas so Unwahrscheinliches wie ein Tapetenmuster, eine Szene aus einem Lieblingsfilm oder ein Familienerbstück kann Ihre Kreativität anregen. Fazit: Halten Sie immer die Augen offen für Inspiration.

4. Legen Sie ein Hochzeitsbudget fest

Setzt euch mit euren Familien hin und findet heraus, wie viel alle tragen dazu bei zu Ihrer Hochzeit. Diese Zahl wirkt sich auf jede Entscheidung aus, wie Sie Ihre Hochzeit planen und Ihren Kauf tätigen, also stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Budget ermitteln, bevor Sie mit der Planung mit unserem Lizapourunemerenbleus Budget Calculator beginnen. Es kann ein unangenehmes Gespräch sein, aber es ist besser, es jetzt aus dem Weg zu räumen, damit Sie ein realistisches Bild davon haben, was Sie ausgeben können.

5. Organisieren, organisieren, organisieren

Wenn Sie wissen wollen, wie man eine Hochzeit plant, gilt vor allem eines: Organisation. Shareable Spreadsheets sind hier Ihr bester Freund. Indem Sie Ihre wichtigen Dokumente in der Cloud aufbewahren, können Sie, Ihr Partner und alle Familienmitglieder gemeinsam auf den Zugriff zugreifen und Dinge gemeinsam bearbeiten, sodass alle auf dem gleichen Stand sind. Sie benötigen auch einen Plan für die Aufbewahrung von physischen Quittungen, Broschüren und anderen Artikeln von Lieferanten.

Eine Master-Checkliste ist auch eine gute Idee. Erwägen Sie, die Lizapourunemerenbleus-App herunterzuladen, in der Sie eine Liste aller Dinge erstellen können, die vor dem Hochzeitstag erledigt werden müssen.

6. Planen Sie Ihre Hochzeitsgästeliste taktvoll

Wenn Sie mit der Erstellung Ihrer Gästeliste beginnen, müssen Sie mehrere Faktoren berücksichtigen. Wenn Sie beispielsweise eine bestimmte Zeremonie oder einen bestimmten Empfangsort im Auge haben, werden Sie durch die Anzahl der Personen eingeschränkt (Sie können nicht 300 Personen in einen Leuchtturm quetschen). Möchten Sie lieber ein persönliches Gespräch mit jedem Gast verbringen oder eine einmalige Party für alle Ihre Freunde und Familie schmeißen? Wenn Mama und Papa sich nicht rühren, Scharen von Freunden und Familie einzuladen, müssen Sie sie anhören – vor allem, wenn sie einen Großteil der Rechnung bezahlen. Denken Sie daran, dass die Einbeziehung von mehr Gästen in Ihre Hochzeitspläne höhere Preise bedeutet, da die Cateringkosten in der Regel pro Person berechnet werden. Neben dem Standort hat Ihr Budget also einen großen Einfluss auf die Größe Ihrer Gästeliste.

7. Registrieren (vor Ihrer Verlobungsfeier)

Haben Sie Angst, dass Sie verschenkt aussehen, wenn Sie sich zu früh anmelden? Nicht. Bei all den Verlobungsfeiern, Duschen und guten Verwandten in Ihrer Zukunft wird jeder Ihre Weitsicht zu schätzen wissen. Schließlich gehört zur Hochzeitsplanung auch das Schenken. Und obwohl Geschenke für Verlobungsfeiern optional sind, möchten einige Ihrer Gäste Ihnen vielleicht etwas zum Gedenken an den Anlass geben .

Ein letzter Hinweis: Fügen Sie keine Registrierungsinformationen in Ihre Einladungen zur Verlobungsfeier oder auf andere formelle Weise ein. Bleiben Sie bei der Verwendung von Mundpropaganda oder Links auf Ihrer Hochzeitswebsite.

8. Versichern Sie Ihren Verlobungsring

Egal wie vorsichtig Sie sind, die Sicherheit, die Ihnen und Ihrem Verlobten die Verlobungsringversicherung gibt, ist es wert. Es gibt zwei grundlegende Möglichkeiten, dies zu tun: Als Erweiterung Ihrer Miet- oder Hausbesitzerpolice (die Ihnen einen bestimmten Bargeldbetrag erstattet, wenn Sie den Ring verlieren) oder über eine auf Schmuckversicherung spezialisierte Firma (die möglicherweise mehr Deckung bietet) als eine Standard-Hausbesitzerpolice durch den Ersatz eines verlorenen oder gestohlenen Rings).

9. Wählen Sie Ihre Hochzeitsfeier

Jetzt sind Sie an der Reihe, Ihren Brautjungfern und Trauzeugen einen Antrag zu machen. Denken Sie daran, je früher Sie fragen, desto eher können Sie ihre Hilfe in Anspruch nehmen. Und denken Sie daran, dass Ihre Hochzeitsgesellschaft bereit ist, ihr Geld auszugeben und ihre Zeit zu spenden – seien Sie rücksichtsvoll und freundlich, indem Sie alle über alle Ihre Pläne informieren (einschließlich der Kosten für Kleidung, Junggesellen- und Junggesellinnenabschiede und mehr), ihnen eine gute Zeit zeigen und Stellen Sie sicher, dass sie wissen, wie sehr Sie sie schätzen.

10. Betrachten Sie einen Hochzeitsplaner oder -koordinator

Wenn Sie ein vielbeschäftigtes Paar sind, anspruchsvolle Jobs haben oder große (sprich: komplizierte) Träume für Ihr Hochzeitswochenende haben, stellen Sie einen Vollzeit-Hochzeitsplaner ein. Ein Profi kann Ihnen helfen, eine Hochzeit unter diesen Umständen zu planen und Ihre gesamte Veranstaltung vorzubereiten, von der Verlobungsfeier bis zu den Flitterwochen. Sie können auch einen Teilzeit-Berater oder -Koordinator beauftragen, um einen Hochzeitsplan zu erstellen – einschließlich Budget, Zeitplan und Listen mit guten Anbietern und Standortwahlen –, bevor Sie alleine in die Vorbereitungen gehen. Eine weitere Option ist ein Day-of-Hochzeits-Koordinator, der dafür sorgt, dass an Ihrem Hochzeitstag alles reibungslos abläuft. (Finden Sie einen Berater in Ihrer Nähe mit unserer lokalen Hochzeitsanbietersuche.)

11. Buchen Sie einen Hochzeitsort (und legen Sie Ihr Datum fest)

Ihr Empfangsort wird zur Kulisse für praktisch alle Ihre Hochzeitsfotos. Es kann alles beeinflussen, von starken Hits wie Ihrem Budget und Ihrer Gästeliste bis hin zu kleineren Details wie Ihrer Speisekarte (wenn Sie sich für einen Veranstaltungsort mit hauseigenem Catering entscheiden). Stellen Sie sicher, dass Sie das Aussehen, den Preis und die Extras erhalten, die Sie möchten, indem Sie lokale Angebote durchsuchen, herumstöbern, Besuche planen und frühzeitig buchen. Bonus: Mit der Unterzeichnung Ihres Veranstaltungsvertrags erhalten Sie offiziell Ihren Hochzeitstermin (Herzlichen Glückwunsch!).

12. Stellen Sie vorrangige Hochzeitsanbieter ein

Wenn Sie sich nicht vorstellen können, ohne eine bestimmte zu heiraten lokale Band an der Rezeption spielen oder ein Fotograf, dessen Arbeit Sie lieben, handeln Sie schnell. Viele Top-Hochzeitsfotografen und andere gefragte Hochzeitsanbieter werden mehr als ein Jahr im Voraus eingestellt, und sobald sie gebucht sind, sind sie weg. Übersetzung: Finden Sie heraus, was Ihre höchsten Hochzeitsprioritäten sind, sei es Weltklasse-Catering oder exquisite Blumen, und schnappen Sie sich die Verkäufer, deren Arbeit Sie lieben.

13. Brautkleider shoppen

Eines der lustigsten Ergebnisse beim erfolgreichen Erlernen der Planung einer Hochzeit ist das Einkaufen von Kleidern. Beginnen Sie Ihre Suche, indem Sie die Hochzeitskleidfotos online durchsuchen (und Ihre Favoriten speichern – Sie möchten sie zu Ihren Terminen mitnehmen). Dann lerne die aussehen bevor Sie einen Fuß in einen Kleidersalon setzen. Informieren Sie sich über Silhouetten, Ausschnitte, Züge und Farbtöne, die Ihnen schmeicheln könnten. Die Saison wird auch Ihre Wahl beeinflussen. Heiraten im heißen Sommer? Wählen Sie leichte Stoffe wie Chiffon, Leinen oder Organza. Haben Sie eine Winterhochzeit? Brokat, Kunstpelz und Samt halten Sie warm. Satin, Shantung, Seide und Tüll sind das ganze Jahr über perfekt.

Ein letzter Tipp zum Kleiderkauf: Beginnen Sie so früh wie möglich. Bestellung und Anfertigung können Monate dauern. Außerdem benötigen Sie zusätzliche Zeit für die letzten Nachbesserungen.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Anzug sind, sollten Sie so früh wie möglich mit dem Einkaufen beginnen. Es braucht Zeit, einen gut geschnittenen Anzug zu finden und an Ihren Rahmen anzupassen. Entdecken Sie lokale Boutiquen, Kaufhäuser und sogar Online-Startups – es gibt heutzutage eine überraschend große Auswahl an Anzügen. Sprechen Sie einfach mit Ihrem Partner über seine Modepläne für den Hochzeitstag. Sie sollten sicherstellen, dass sich Ihre Outfits gegenseitig ergänzen. Berücksichtigen Sie auch die Tragbarkeit eines Anzugs nach der Hochzeit, den Sie kaufen möchten. Von Vorstellungsgesprächen bis hin zu wichtigen Besprechungen können Sie einem klassischen Maßanzug viel abnutzen.

14. Nehmen Sie sich Zeit, NICHT zu planen

Eine Hochzeit zu planen ist ein großes Unterfangen; es kann auch der erste große Test Ihrer Ehe sein. Es ist ein langer (aber lohnender) Spießrutenlauf voller Kompromisse, Opfer und Stressbewältigung. Nehmen Sie sich vor Ihrer Hochzeit etwas Zeit, um alles andere als die Hochzeitsplanung zu erledigen. Es wird Ihnen helfen, sich daran zu erinnern, warum Sie das alles überhaupt tun.

15. Teilen Sie Ihre Angebotsgeschichte

Sobald Ihre Hochzeitsplanung im Gange ist, verwenden Sie HowTheyAsked.com um die Geschichte Ihres einmaligen Vorschlags mit all Ihren Freunden und Ihrer Familie zu teilen. Starte dein Story-Einreichung hier .