Pearle Knits ist das Instagrammable Label, das das Tube Top neu definiert


  • Dieses Bild kann enthalten Kleidung Kleidung Menschliche Person Carolina Mestrovic Abendkleid Kleid Robe und Mode
  • Bild kann enthalten Kleidung Kleidung Mensch Gras und Pflanze
  • Das Bild kann eine menschliche Person enthalten Ana MulvoyTen Kleidung, Kleidung und Wohnaccessoires

Stricken hat einen schlechten Ruf. (Denken Sie: eine Großmutter in ihrem Schaukelstuhl, die wild eine deckchenartige Decke zusammennadelt.) Während die Technik sicherlich uralt ist, hat sie vom jungen Label Pearle Knits von Michaela Rechtschaffner ein Makeover und sogar einen sexy Pep erhalten. Die in New York lebende, in Kanada geborene Designerin hat eine Kollektion kultiger Röhrenoberteile sowie schwungvolle kurze Röcke, Korsetts und Halfter zusammengestellt. Einige sind mit flirtenden Federboas verziert, und die Farben sind auch nicht die schüchternen Pastelltöne Ihrer Tante, sondern ein nicht zu übersehender Regenbogen aus sonnigen Orangen und Feuerwehrrottönen.

Während Handstricken und 00er-Jahre-Tubetops wie eine seltsame Kombination erscheinen, liebt Rechtschaffner beides seit langem. Pearle ist schließlich sowohl ihr zweiter Vorname als auch ein Homonym von Purl, einer Art Strickstich. Und als Kind der Nullerjahre trägt sie schöne Erinnerungen an das trägerlose, ärmellose Stretch-Kleidungsstück. „Das ist eine Nostalgiesache. Ich bin mit Mariah Carey aufgewachsen. Alle trugen Röhrenoberteile und alle sahen in Röhrenoberteilen so gut aus“, sagt sie. „Sie sind ein schmeichelhaftes, einfaches Oberteil und ich fand es einfach toll, wie sie aussahen.“ Aber erst als sie ein Austauschjahr an der Rhode Island School of Design absolvierte, wo sie einen Kurs in Strickwaren belegte, begann sie mit der Herstellung. (Zuvor hatte sie die Emily Carr University besucht und Industriedesign studiert.) „Ich konnte an die Maschine steigen und Textilien verwenden, das war der Beginn des ganzen Projekts“, sagt sie. „Ich weiß nicht, ob Sie jemals eine Strickmaschine gesehen haben – sie sind lustig, wie Antennen. Die, die ich verwendet habe, stammt aus dem 19. Jahrhundert.“

Nachdem die Linie vor etwas mehr als einem Jahr ins Leben gerufen wurde, wurde sie schnell von Opening Ceremony aufgegriffen, wo Rechtschaffner als E-Commerce-Stylistin tätig war. „Es war superglücklich. Der Käufer der [Eröffnungszeremonie] war meinem Pearle-Konto gefolgt, und wir fanden heraus, wer der andere war“, sagt sie. „Und dann haben sie beschlossen, mich in den Laden zu stecken. Es geschah auf diese magische Weise.“

Die Oberteile haben eine einzigartige Kombination aus genoppter Textur und Gummizug für ein bisschen modernen Stretch. „Ich mache Kleidungsstücke für selbstidentifizierende Frauen, in denen sie sich sexy fühlen“, sagt Rechtschaffner. „Sie sind formschlüssig und eng.“ Die Instagram-freundliche Natur der Stücke hat auch dazu beigetragen, die Wahrnehmung des Handwerks zu verändern. „Was ich versuche, das Stricken neu zu kontextualisieren“, sagt sie. „Wenn man an Stricken denkt, denkt man an eine ältere Frau zu Hause, die mit ihren Nadeln einen Schal strickt. Es ist ein unterrepräsentiertes Medium. Man sieht viele Strickwaren in Pullovern und Kleidungsstücken, aber normalerweise sind sie traditionell gestrickt, man sieht nicht wirklich lustige und funky, sexy Teile.“ Sprechen Sie über Strickwitz.